Beratung vor Bestellung

☎ 0351-64757550

(Mo-So 8-20 Uhr)

Warum sich der Kontowechselservice lohnt

19.02.2016
Bildquelle: Anatoliy Babiychuk | Dreamstime Stock Photos

Wer sich im Kreditkartenvergleich umsieht, der stößt immer häufiger auf ein Angebot mit dem Namen „Kontowechselservice“. Was viele Anbieter im Kreditkarten-Vergleich für die Beantragung einer Kombination aus Girokonto und Kreditkarte offerieren, kann sich für Kunden schnell lohnen – besonders dann, wenn man neben Geld auch jede Menge Zeit sparen soll.

Prominente Namen im Kreditkarten-Vergleich bieten den Service bereits seit Längerem an, andere sind erst vor kurzem hinzugestoßen. So bieten etwa die Deutsche Kreditbank (DKB) oder die ebenfalls prominente Direktbank comdirect schon seit mehreren Monaten einen Kontowechselservice an, der den Bankenwechsel deutlich einfacher machen soll. Auch andere Direktbanken wie die 1822direkt wollen den großen Markt von Unentschlossen nicht mehr komplett außenvorlassen und bieten seit wenigen Tagen ebenfalls einen vergleichbaren Service. Als Kunde mag man sich im ersten Moment fragen, was ein Kontowechselservice überhaupt bringen soll? Wer genau hinsieht, der merkt aber schnell, dass man durch den Service jede Menge Zeit sparen kann.

Service ist komplett kostenlos

Falsch machen kann man mit dem Kontowechselservice sowieso schon grundsätzlich nichts, denn der Service ist bei allen bekannten Banken komplett kostenfrei. Wer sich also im Kreditkartenvergleich für die Kombination aus einem attraktiven Girokonto und einer Kreditkarte bei einer neuen Bank entscheidet, der spart nicht nur bares Geld durch die Beantragung, sondern zahlt auch keinen Cent für den neuen Service. Nutzen kann man diesen übrigens fast immer, also nahezu unabhängig davon, bei welcher Bank man derzeit Kunde ist. Gerade die DKB und die comdirect werben damit, dass sie sich immer um die Formalien kümmern. Zwar klappt das nicht in allen Bereichen zu 100 Prozent – auch des Datenschutzes wegen – doch insgesamt ist der kostenlose Service definitiv eine tolle Sache!

Lastschriften und Daueraufträge werden übertragen

Zur Kernkompetenz der Anbieter, die einen Kontowechsel im Kreditkarten Vergleich offerieren, gilt die Übertragung von Lastschriften und Daueraufträgen. Dabei werden die Daueraufträge einfach und schnell auf das neue Konto übertragen und bei der alten Bank gelöscht. Bei den Lastschriften ist die Sache etwas komplizierter, wie jeder, der die Bank bereits einmal gewechselt hat, weiß. Gewöhnlich muss man jeden, der Geld per Lastschrift einzieht, persönlich informieren. Das kann teilweise richtig lange dauern und erfordert zudem die Versendung von Briefen. Auch diesen ganzen Verwaltungsaufwand übernehmen die Kontowechselservices, die den Wechsel damit tatsächlich äußerst entspannt machen. So kann man sich richtig auf die Zukunft mit dem neuen Produkt aus dem Kreditkartenvergleich freuen, denn viel entspannter kann man zu einer neuen Bank kaum wechseln. Wer Lastschriften und Daueraufträge erstmal übertragen hat, dessen zusätzlicher Aufwand hält sich schon ziemlich in Grenzen.

Übertragung von Datensätzen und Kündigung

Manche Anbieter im Kreditkartenvergleich haben ihr Angebot zum Kontowechsel sogar noch erweitert. So werden zum einen Datensätze übertragen, also etwa die Adressliste für Überweisungen. Auch die Kündigung wird von einigen Direktbanken gleich mit übernommen. Wer die neue Bank machen lässt, der muss am Ende wirklich gar nichts mehr tun. Lastschriften und Daueraufträge werden innerhalb kürzester Zeit übertragen, der Arbeitgeber wird über das neue Konto informiert, die Datensätze übertragen und gekündigt wird auch noch automatisch. Viel komfortabler kann man sich kaum für ein neues (und meist deutlich günstigeres) Produkt aus dem Kreditkartenvergleich entscheiden!




Weitere Neuigkeiten gibt es unter "Kreditkartennews".


Werfen Sie auch einen Blick in den großen Kreditkartenvergleich.


Deutschland-Kreditkarte