Beratung vor Bestellung

☎ 0351-64757550

(Mo-So 8-20 Uhr)

Sind Willkommensboni in Deutschland mit denen in den USA vergleichbar?

19.04.2016
Bildquelle: © Jyothi | Dreamstime Stock Photos

Wer in den USA fernsieht oder sich nur Plakate in Fußgängerzonen anschaut, der staunt oft nicht schlecht, wenn er sieht, wie Kreditkarten beworben werden. Boni im mittleren dreistelligen Bereich sind nicht gerade selten. Alternativ gibt es zehntausende Airline-Meilen, die teilweise sogar einen noch deutlich höheren Gegenwert haben. Gibt es so etwas auch in Deutschland?

Man mag sich denken, dass es sich um einen Witz handelt, aber in den USA gibt es tatsächlich Menschen, die fast ausschließlich davon leben, Kreditkarten zu vermitteln und selbst zu beantragen. Das funktioniert nach einem ganz einfachen Muster: Es gibt in den Vereinigten Staaten so viele Kreditkarten und einen so intensiven Wettbewerb, dass man durch die verschiedenen Willkommensboni eine Menge Geld verdienen kann. Das lohnt sich in den USA besonders dann, wenn man viel verreist. Wer in den USA den Kreditkartenvergleich nutzt, der findet so viele attraktive Angebote, die Meilen als Bonus versprechen, dass man bei Kombination aller Offerten einmal um die Welt fliegen könnte – und zwar in der First Class!

Kreditkarten wie Sand am Meer

Das „Spiel“ beginnt damit, dass es in den USA schlichtweg eine enorme Vielzahl an Kreditkarten gibt. Während man in Deutschland im Kreditkarten-Vergleich mehrere Dutzend Kreditkarten findet, sind es in den USA mehrere hundert. Jede Bank hat mehrere, teilweise sogar deutlich über zehn verschiedene, Kreditkarten im Angebot. Der Kreditkarten-Vergleich ist daher teilweise sogar schon so detailliert, dass es Webseiten gibt, die sich nur auf einen Bereich spezialisieren. Nur so ist es noch möglich, Kunden einen sinnvollen Überblick über das Angebot zu geben. Doch die wichtige Frage, die sich viele Deutsche, die viel mit den USA zu tun haben, sicher stellen werden, ist die, ob so etwas auch in Deutschland möglich ist? Eine klare Antwort lässt sich darauf allerdings nicht geben.

Willkommensboni gibt es auch in Deutschland

Grundsätzlich lässt sich dasselbe „Spiel“ auch in Deutschland betreiben. Im Kreditkarten-Vergleich findet man eine Vielzahl an verschiedenen Modelle, die mit einem Willkommensbonus daherkommen. Das erste Problem ist allerdings, dass die Zahl der Karten mit Willkommensbonus meist begrenzt ist. Zwar findet man sicherlich zehn Kreditkarten, die einen Bonus zur gleichen Zeit bieten, aber eben nicht mehr. In den USA würde man zum selben Zeitpunkt sicherlich hundert Karten finden. Dazu kommt, dass die Boni in Deutschland oft über einen kurzen Zeitraum begrenzt sind. In den USA gibt es dagegen im Kreditkarten Vergleich oft das ganze Jahre eine Vielzahl an extrem attraktiven Angeboten mit Willkommensbonus. Und dann stellt sich auch noch das Problem, dass die Boni schlichtweg nicht annähernd so hoch sind. Reich werden kann man so nicht.

Reisekreditkarten bieten die interessantesten Boni

Wer sich im Kreditkarten Vergleich auf die Suche nach einem attraktiven Willkommensbonus macht, der stößt zwar oft auf Geldboni. Diese sind allerdings oftmals nicht besonders hoch dotiert, sodass man selbst mit einer Kombination mehrerer Angebote maximal auf einen kleinen dreistelligen Betrag kommt. Interessanter sind da vielmals Airline-Kreditkarten wie die der Lufthansa oder Air Berlin. Dort kann man oft eine fünfstellige Anzahl an Meilen einsammeln. Das lohnt sich, denn mit diesen Beträgen kann man bereits den einen oder anderen Flug buchen. Am Ende bleibt das „Spiel“ in Deutschland aber immer begrenzt, auch wenn es im Kreditkartenvergleich einige attraktive Offerten gibt. Irgendwann macht einem auch die Schufa einen Strich durch die Rechnung.




Weitere Neuigkeiten gibt es unter "Kreditkartennews".


Werfen Sie auch einen Blick in den großen Kreditkartenvergleich.


Deutschland-Kreditkarte