Beratung vor Bestellung

☎ 0351-64757550

(Mo-So 8-20 Uhr)

Mit der Kreditkarte schnell und einfach zum Grillhendl

08.10.2015

Das Oktoberfest ist in vollem Gange und neben viel Bier gehen auch wieder Händel und andere Speisen über den Tresen. Doch wer ein Modell aus dem Kreditkartenvergleich im Geldbeutel hat, der kann das mittlerweile sogar haben, ohne extra auf die Festivität zu gehen. Eine der Bratereien bietet einen Lieferservice an und bringt „die Wiesn“ damit nach Hause!

Bezahlen kann man nur mit einer Karte aus dem Kreditkarten-Vergleich: Der neue Service der Hühner- und Entenbraterei Ammer im Internet ist auf eine einzige Zahlungsart beschränkt, was aber nicht bedeutet, dass das Angebot nicht angenommen würde. Besonders Firmen scheinen das Angebot eines Lieferservices für Essen vom Oktoberfest gerne anzunehmen, wie der Bayrische Rundfunk berichtet. Die Bestellung ist einfach und schnell im Internet erledigt, geliefert wird das frisch auf dem Oktoberfest gebratene Essen mit Beilagen von einem Mitarbeiter oder einer Mitarbeiterin innerhalb kürzester Zeit mit dem Taxi – dieses muss der Kunde dann vor Ort nochmal extra bezahlen, entweder mit Kreditkarte oder mit Bargeld.

Mit der Kreditkarte zum Brathendl

Der Unterschied zum Gang zu einem der Grillstände ist aber nicht nur die Möglichkeit, dass man mit einer Karte aus dem Kreditkartenvergleich bezahlen kann, sondern auch, dass die Produkte direkt vom Oktoberfest kommen und direkt vor die Haustür geliefert wird. Das scheint vielen Kunden den Aufpreis wert zu sein, denn es spart den Weg zum Oktoberfest. Dazu kommt, dass die Produkte qualitativ sehr hochwertig sind – und eben auch einfach das Gefühl der echten „Wiesn“ ins Büro bringen. Der vom Bayrischen Rundfunk besuchte Betrieb etwa wurde in Hochstimmung versetzt, als die Lieferung eintraf. Ein Mittagessen wie dieses ist eben doch etwas ganz Besonderes. Sicherlich kein Lieferservice für jedermann, aber dennoch ein außergewöhnliches Angebot!

Kreditkarten auf dem Oktoberfest?

Dass man eine Karte aus dem Kreditkartenvergleich für Brathendl einsetzen kann, ist allgemein etwas eher Untypisches. Wer heute auf ein Volksfest geht, der kann nur äußert selten mit Kreditkarte bezahlen. Beim Dosenwerfen? Bei einer Fahrattraktion? Im Bierzelt? – Bargeld ist hier überall das einzige akzeptierte Zahlungsmittel. Doch auf den größeren und teureren Volksfesten beginnt sich das zu ändern. Auf dem Oktoberfest ist man mit einer Karte aus dem Kreditkarten-Vergleich längst nicht mehr fehl am Platz. Zum einen kann man an einem von vielen Geldautomaten schnell und einfach an Bargeld kommen, um an kleineren Ständen zu bezahlen. Zum anderen nehmen viele größere Stände und besonders die großen Bierzeltbetreiber mittlerweile tatsächlich Kreditkarten. Das dominierende Zahlungsmittel bleibt zwar das Bargeld, doch in Zukunft könnte auch das Bezahlen im Bierzelt deutlich einfacher werden – auch dank NFC.

Schneller, einfacher und komfortabler

Besonders im Bierzelt wartet man gut und gerne einige Minuten, um die bevorzugte Speise oder den nächsten Bierkrug zu erhalten. Auch die Zahlung mit Bargeld ist oft ein langwieriger Prozess – besonders mit Wechselgeld. Die Zahlung per NFC mit einer Karte aus dem Kreditkarten Vergleich würde sich da durchaus anbieten, um die Prozesse zu beschleunigen und damit den Spaß auf dem Oktoberfest noch weiter zu erhöhen. Eine weitere gute Idee, welche die Bierzeltbetreiber sicherlich bald aufgreifen werden. Auch auf dem Oktoberfest ist Evolution trotz aller Tradition nicht fremd.




Weitere Neuigkeiten gibt es unter "Kreditkartennews".


Werfen Sie auch einen Blick in den großen Kreditkartenvergleich.


Deutschland-Kreditkarte