Beratung vor Bestellung

☎ 0351-64757550

(Mo-So 8-20 Uhr)

Mit den richtigen Versicherungen ins Studium gehen

26.10.2015

Wer mit dem Studium beginnt, der muss sich oft neu orientieren. Das gilt nicht nur für das eigene Leben, sondern auch für Versicherungen. Der Studienbeginn geht nämlich nicht selten mit einer kompletten Umstellung des Lebens einher. Man lebt nicht mehr bei den Eltern und ist entsprechend oft auch nicht mehr mitversichert. Ausnahme ist meist die Krankenversicherung.

Das Studium ist zweifelsfrei ein neuer Lebensabschnitt, der es in sich hat. Da überrascht es nicht, dass viele Studenten vor dem Beginn des Studiums einige wichtige Entscheidungen treffen müssen. Da sind einmal Finanzprodukte, die meist komplett neu beantragt werden müssen. Und dann sind da auch noch die Versicherungen, die teilweise auslaufen, wenn man das Elternhaus verlässt. Wer klug handelt, der bekommt es aber möglicherweise sogar hin, das eine mit dem anderen zu verknüpfen. Die Sache ist einfacher als viele denken, denn mit einer Karte aus dem Kreditkartenvergleich erhält man oft auch noch ein großes Versicherungspaket, das einen vor vielen möglichen Schwierigkeiten absichern kann.

Auslandsreisekrankenversicherung durch die Kreditkarte

Besonders interessant sind Karten aus dem Kreditkartenvergleich, wenn es um Versicherungen für das Ausland geht. Als Student sind diese meist besonders wichtig, denn egal ob Auslandssemester oder eine von vielen Reisen während dem Semester: Man ist als Studierender immer wieder im Ausland unterwegs und wenn es nur ein Wochenende mit Freunden ist. Eine Auslandsreisekrankenversicherung ist dabei besonders wichtig, denn sie schützt einen auch dann, wenn die normale Krankenversicherung nicht mehr greift. Das kann besonders bei Reisen in Länder außerhalb der Europäischen Union enorm wichtig sein, denn ohne eine Versicherung wie diese wird es im Ausland schnell teuer. Auch andere Versicherungen von Modellen aus dem Kreditkarten-Vergleich zeigen sich im Ausland als sehr wichtig: Etwa Mietwagenvollkaskoversicherungen oder Versicherungen gegen Unfälle im Ausland, die nicht von der Auslandsreisekrankenversicherung gedeckt sind. Für mehr Komfort ebenfalls empfehlenswert: Eine Reisegepäckversicherung.

Normale Versicherungen ohne Kreditkarte

So schön die Welt des Kreditkarten-Vergleichs auch ist: Eine jede Versicherung findet man dort auch nicht. Bei den Standardversicherungen, also etwa der normalen Krankenversicherung oder der Haftpflichtversicherung, muss man sich meist selbst auf die Suche machen. Schön für Studenten: Meist sind die Einstiegstarife für junge Leute sehr gering, sodass sich jeder Student eine Versicherung ohne größere Probleme leisten kann. Auch bei Versicherungen gilt: Kombinieren kann sich lohnen, denn manchmal sind zusammenhängende Versicherungspakete günstiger als ein Abschluss vieler einzelner Versicherungen. Neben Haftpflicht und Krankenversicherung sollte man sich auch Gedanken um eine Unfallversicherung, eine Berufsunfähigkeitsversicherung und gegebenenfalls eine Kfz-Versicherung machen. Je nach eigener Situation sind alle drei Versicherungen sinnvoll oder sogar obligatorisch!

Neuorientierung bei Finanzprodukten

Neben Versicherungen ist auch die Neuorientierung bei Finanzprodukten nicht zu vernachlässigen. Es hat durchaus einen Grund, warum der Kreditkarten Vergleich hauptsächlich von jungen Leuten genutzt wird. Sie sind meist auf der Suche nach einem neuen Finanzprodukt, denn das Angebot bei der regionalen Hausbank wird meist zu klein für die großen Ziele deutscher Studenten. Besonders beliebt sind daher kostenlose Produkte, die mit der nötigen Freiheit daherkommen. Ein gutes Beispiel: Das DKB Cash der Deutschen Kreditbank, das mit einer kostenlose Visa-Kreditkarte daherkommt, die sogar im Ausland gebührenfreie Abhebungen bietet. Perfekt für alle jungen Weltentdecker!

xDas Studium ist zweifelsfrei ein neuer Lebensabschnitt, der es in sich hat. Da überrascht es nicht, dass viele Studenten vor dem Beginn des Studiums einige wichtige Entscheidungen treffen müssen. Da sind einmal Finanzprodukte, die meist komplett neu beantragt werden müssen. Und dann sind da auch noch die Versicherungen, die teilweise auslaufen, wenn man das Elternhaus verlässt. Wer klug handelt, der bekommt es aber möglicherweise sogar hin, das eine mit dem anderen zu verknüpfen. Die Sache ist einfacher als viele denken, denn mit einer Karte aus dem Kreditkartenvergleich erhält man oft auch noch ein großes Versicherungspaket, das einen vor vielen möglichen Schwierigkeiten absichern kann.

Auslandsreisekrankenversicherung durch die Kreditkarte

Besonders interessant sind Karten aus dem Kreditkartenvergleich, wenn es um Versicherungen für das Ausland geht. Als Student sind diese meist besonders wichtig, denn egal ob Auslandssemester oder eine von vielen Reisen während dem Semester: Man ist als Studierender immer wieder im Ausland unterwegs und wenn es nur ein Wochenende mit Freunden ist. Eine Auslandsreisekrankenversicherung ist dabei besonders wichtig, denn sie schützt einen auch dann, wenn die normale Krankenversicherung nicht mehr greift. Das kann besonders bei Reisen in Länder außerhalb der Europäischen Union enorm wichtig sein, denn ohne eine Versicherung wie diese wird es im Ausland schnell teuer. Auch andere Versicherungen von Modellen aus dem Kreditkarten-Vergleich zeigen sich im Ausland als sehr wichtig: Etwa Mietwagenvollkaskoversicherungen oder Versicherungen gegen Unfälle im Ausland, die nicht von der Auslandsreisekrankenversicherung gedeckt sind. Für mehr Komfort ebenfalls empfehlenswert: Eine Reisegepäckversicherung.

Normale Versicherungen ohne Kreditkarte

So schön die Welt des Kreditkarten-Vergleichs auch ist: Eine jede Versicherung findet man dort auch nicht. Bei den Standardversicherungen, also etwa der normalen Krankenversicherung oder der Haftpflichtversicherung, muss man sich meist selbst auf die Suche machen. Schön für Studenten: Meist sind die Einstiegstarife für junge Leute sehr gering, sodass sich jeder Student eine Versicherung ohne größere Probleme leisten kann. Auch bei Versicherungen gilt: Kombinieren kann sich lohnen, denn manchmal sind zusammenhängende Versicherungspakete günstiger als ein Abschluss vieler einzelner Versicherungen. Neben Haftpflicht und Krankenversicherung sollte man sich auch Gedanken um eine Unfallversicherung, eine Berufsunfähigkeitsversicherung und gegebenenfalls eine Kfz-Versicherung machen. Je nach eigener Situation sind alle drei Versicherungen sinnvoll oder sogar obligatorisch!

Neuorientierung bei Finanzprodukten

Neben Versicherungen ist auch die Neuorientierung bei Finanzprodukten nicht zu vernachlässigen. Es hat durchaus einen Grund, warum der Kreditkarten Vergleich hauptsächlich von jungen Leuten genutzt wird. Sie sind meist auf der Suche nach einem neuen Finanzprodukt, denn das Angebot bei der regionalen Hausbank wird meist zu klein für die großen Ziele deutscher Studenten. Besonders beliebt sind daher kostenlose Produkte, die mit der nötigen Freiheit daherkommen. Ein gutes Beispiel: Das DKB Cash der Deutschen Kreditbank, das mit einer kostenlose Visa-Kreditkarte daherkommt, die sogar im Ausland gebührenfreie Abhebungen bietet. Perfekt für alle jungen Weltentdecker!




Weitere Neuigkeiten gibt es unter "Kreditkartennews".


Werfen Sie auch einen Blick in den großen Kreditkartenvergleich.


Deutschland-Kreditkarte