Beratung vor Bestellung

☎ 0351-64757550

(Mo-So 8-20 Uhr)

MasterPass als Alternative zur Barzahlung

03.02.2016
Bildquelle: © Jyothi | Dreamstime Stock Photos

Kein Bereich wächst auch nur im Ansatz so schnell wie der Onlinehandel. Experten prognostizieren, dass sich der Online-Handel in den nächsten Jahren noch einmal verdoppelt. Der stationäre Handel kommt derweil kaum von der Stelle. Von dieser Entwicklung profitieren auch moderne Anwendungen wie MasterPass, das Bezahlsystem vom Kreditkartenanbieter MasterCard.

Man kennt MasterCard eigentlich nur aus dem Kreditkarten-Vergleich. Doch der Anbieter von Kreditkarten aller Art ist auch in einem anderen Feld tätig. Mit MasterPass hat MasterCard vor wenigen Jahren einen Bezahlservice vorgestellt, der das Bezahlen im Internet deutlich einfacher macht – und das bei voller Sicherheit. Wer seine Kreditkartendaten bei MasterPass hinterlegt, der kann im Online-Handel innerhalb von wenigen Sekunden einkaufen. Dabei spielt es übrigens überhaupt keine Rolle, ob man sich im Kreditkartenvergleich für eine Karte von MasterCard, Visa oder American Express entscheidet. Bei MasterPass kann man Kreditkarten von allen Anbietern hinterlegen und kann selbstredend auch gleich mehrere verschiedene Karten hinterlegen. Bei jeder Zahlung kann man dann auswählen, welche Kreditkarte man nutzen will.

Berücksichtigung höchster deutscher Sicherheitsstandards

Wenn es um das Thema Sicherheit geht, machen sich die meisten Deutschen bei Zahlungsmitteln immer die größten Sorgen. Auch deswegen verspricht MasterCard, dass bei MasterPass auch die hohen deutschen Sicherheitsstandards berücksichtigt werden. Die Kreditkartendaten werden auf mehrfach gesicherten Plattformen gespeichert, sodass Betrug absolut unmöglich ist. Kreditkarteninhaber können so innerhalb von Sekunden auf ihre Daten zugreifen, ohne, dass diese gleichzeitig in Gefahr sind. Das führt dazu, dass man innerhalb von wenigen Sekunden und mit nur wenigen Klicks im Internet einkaufen kann. Das spart im Vergleich zur vielfachen Eingabe derselben Kreditkartendaten jede Menge Zeit. Dank der hohen Sicherheitsstandards muss man sich zudem bei keiner Zahlung auch nur für einen Moment Sorgen machen.

MasterPass auch in der Offline-Welt nutzbar

Dank der Übertragung von MasterPass auf ein Smartphone kann man das System auch in der Offline-Welt nutzen. Wer ein NFC-fähiges Smartphone benutzt, der kann auf die MasterPass-Applikation zugreifen, die jeweils richtige Kreditkarte auswählen und dann im Handel an einem NFC-Terminal binnen weniger Sekunden bezahlen. So verknüpft MasterPass in zuvor nie dagewesenem Maße die Online- und Offline-Welt und macht das Einkaufsvergnügen für Kunden somit noch deutlich komfortabler. Besonders im Fokus steht dabei auch immer wieder die Sicherheit, denn egal ob online oder offline – bei MasterPass spielt die Einhaltung deutscher Sicherheitsstandards eine übergeordnete Rolle. Dazu passt, dass es bislang keine Berichte über Zwischenfälle bei MasterPass gab. Während andere Zahlungsdienstleister immer wieder in die Schlagzeilen geraten, ist dies MasterCard bislang erspart geblieben – sicherlich auch wegen den hohen Sicherheitsstandards.

Immer mehr Kunden und Händler machen mit

Dass man als Kunde des Kreditkartenvergleichs darüber nachdenken sollte, auf einen Zahlungsdienstleister wie MasterPass zu setzen, zeigt auch die Statistik. So entscheiden sich immer mehr Menschen für die Nutzung des modernen Bezahldienstes, der in den letzten Monaten ein beispielloses Wachstum hingelegt hat. Dazu kommt, dass auch immer mehr Händler die Zahlung mit MasterPass akzeptieren. Neben all den Offline-Händlern, die mittlerweile NFC-Terminals haben, wird MasterPass mittlerweile bei etwa 250.000 Online-Händlern auf der ganzen Welt akzeptiert. Innerhalb des letzten Jahres konnten allein 600 größere Ketten als Partner gewonnen werden. In den nächsten Monaten und Jahren werden es sicherlich noch mehr!




Weitere Neuigkeiten gibt es unter "Kreditkartennews".


Werfen Sie auch einen Blick in den großen Kreditkartenvergleich.


Deutschland-Kreditkarte