Beratung vor Bestellung

☎ 0351-64757550

(Mo-So 8-20 Uhr)

Kreditkarte von Curt Cobain für eine Unsumme versteigert

12.03.2015
Bildquelle: © Jyothi | Dreamstime Stock Photos

Im Kreditkarten-Vergleich gibt es eine Unmenge an attraktiven Kreditkarten. Manche Menschen entscheiden sich dennoch für eher kuriose Angebote, die überhaupt nicht zur Zahlung eingesetzt werden. Besonders skurril ist ein abgelaufenes Angebot des Online-Auktionshauses Paddle 8. Dieses hat die Visa-Kreditkarte von Kurt Cobain verkauft – 21 Jahre nach dessen Tod.

Der Kreditkarten Vergleich kann zwar nicht durch ungewöhnliche Angebote überzeugen, dafür aber durch solide Produkte, die dem Inhaber einen wirklichen Mehrwert bringen. Vom Online-Auktionshaus Paddle 8 kann man das nicht unbedingt behaupten. Dort ist in den letzten Tagen ein sehr kurioses Angebot aufgefallen, dass durchaus im weiteren Sinne mit dem Kreditkarten-Vergleich zu tun hat. Die Plattform hat die Visa-Kreditkarte von Kurt Cobain, der vor 21 Jahren verstorben ist, versteigert. Geschätzt wurde der Wert der Kreditkarte auf 7.000 bis 9.000 US-Dollar. Vor der Auktion hätte aber wohl kaum einer erwartet, dass die Kreditkarte noch deutlich teurer weggehen würde. Unbekannt ist, wer die Kreditkarte schlussendlich zu diesem Mondpreis erstanden hat.

Goldene Kreditkarte für einen verrückten Preis

Wer sich im Kreditkarten-Vergleich auskennt, der weiß, dass es auch gebührenfreie goldene Kreditkarten gibt. Manche Leute aber scheinen für eine goldene Kreditkarte deutlich mehr Geld auf den Tisch zu legen. So etwa derjenige, der die Kreditkarte von Kurt Cobain erstanden hat. Eine fünfstellige Summe für eine goldene Kreditkarte? Da denkt sicherlich jeder, dass der Gewinner der Auktion völlig irre sein muss. Das interessante daran ist aber ein anderer Fakt: Es gab durchaus einige verschiedene Bieter, die bereit waren, mindestens eine fünfstellige Summe für die goldene Kreditkarte, die von der Seafirst Bank ausgegeben wurde, hinzulegen. Von Bedeutung war dafür sicherlich auch, dass die Karte von Cobain unterschrieben wurde.

Mysteriöse Telefonnummer und morbides Ablaufdatum

Die Unterschrift ist aber noch nicht das einzige interessante Detail, das bei der teuren Kreditkarte aufgefallen ist. Man muss zugeben, dass eine solide aus dem Kreditkartenvergleich weniger interessant ist. Insbesondere in Anbetracht dessen, dass Cobain auf die Idee gekommen ist, eine Telefonnummer auf seine Kreditkarte zu kritzeln. Wem diese gehört, ist bis heute nicht geklärt. Ein eher seltsames Detail ist auch das Ablaufdatum. Wie auch bei normalen Karten aus dem Kreditkarten-Vergleich üblich war das Modell von Visa mehrere Jahre gültig. Durch den frühen Tod des Prominenten liegt das Datum der Kreditkarte allerdings nach dessen Tod. Für einige seiner Fans ist das sicherlich ein ganz besonderes Zeichen. Welches der Details dazu geführt, dass jemand so viel Geld bei einer Versteigerung hinlegt, lässt sich nicht herausfinden. Ein irrer Fall bleibt die Versteigerung der goldenen Kreditkarte dennoch.

Goldene Kreditkarte und Weiteres für lau

Wer nicht unbedingt Kurt Cobain nacheifert, aber dennoch eine goldene Kreditkarte im Geldbeutel haben will, der sollte sich im Kreditkarten-Vergleich umsehen. Hier lassen sich viele interessante Modelle finden, die mindestens genauso schick sind wie die Kreditkarte von Cobain. Gleichzeitig liegen die Preise in ganz anderen Regionen. Einige goldene Kreditkarten, etwa die gebührenfreie MasterCard Gold, gibt es sogar komplett gebührenfrei. Das heißt, dass weder im ersten Jahr noch in einem der Folgejahre eine Jahresgebühr bezahlt werden muss. Für den Normalbürger klingt das doch schon deutlich vernünftiger als die verrückte Versteigerung der Kreditkarte von Kurt Cobain.




Weitere Neuigkeiten gibt es unter "Kreditkartennews".


Werfen Sie auch einen Blick in den großen Kreditkartenvergleich.


Deutschland-Kreditkarte