Beratung vor Bestellung

☎ 0351-64757550

(Mo-So 8-20 Uhr)

InsideCard, Excaliburcard und Co. – Prepaid Kreditkarten werden immer beliebter

04.09.2013
Prepaid MasterCard Swing

Immer mehr Menschen entscheiden sich für eine Prepaid Kreditkarte, denn sie hat einen entscheidenden Vorteil: Mit dieser Art der Kreditkarte ist eine Verschuldung ausgeschlossen. Denn eine Prepaid Karte wird vor Gebrauch mit Guthaben aufgeladen und nur über dieses kann der Karteninhaber dann auch mit der Karte verfügen. So kann der Kartennutzer nicht ins Minus rutschen und trotzdem von den Vorteilen einer weltweit akzeptierten Kreditkarte profitieren. Und einige Prepaid Kreditkarten können sogar noch mehr – lesen Sie hier Näheres.

Eine Prepaid Kreditkarte funktioniert ganz ähnlich wie ein Prepaid Handy: Sie laden einen bestimmten Geldbetrag auf die Kreditkarte und können die Karte dann solange einsetzen, bis dieses Guthaben aufgebraucht ist. Ist das Kartenkonto leer, wird die Kreditkarte nicht mehr akzeptiert. Ins Minus rutschen? – nicht möglich. Genau deshalb werden die Prepaid Kreditkarten immer beliebter. Sie bieten einen automatischen Schutz vor Verschuldung und gleichzeitig den Komfort einer weltweit einsetzbaren Kreditkarte. Diesen Vorteil entdecken immer mehr Verbraucher für sich – ein Grund für Kartenanbieter nachzuziehen und neue Prepaid Kartenprogramme auf den Markt zu bringen.

InsideCard – VISA Prepaid Kreditkarte ohne Bonitätsprüfung

Ein weiterer Vorteil von Prepaid Kreditkarten: In den meisten Fällen wird weder Ihre Bonität geprüft noch eine Auskunft bei der Schufa eingeholt. So beispielsweise auch bei der neuen InsideCard, einer VISA Prepaid Kreditkarte. Sie können diese Prepaid Karte weltweit an mehreren Millionen VISA Akzeptanzstellen zum Bezahlen und Bargeldabheben einsetzen. Für die Beantragung der Karte ist weder ein Einkommensnachweis noch ein Mindestgeldeingang erforderlich. Durch die Guthabenaufladung der Karte ist eine Verschuldung Ihrerseits ausgeschlossen. Zudem können Sie im Online-Banking-Bereich jederzeit Ihre Finanzen einsehen.

Die InsideCard gibt es als „Basic“-Variante und für eine zusätzliche Gebühr auch als „Unlimited“-Version. Bei der Basic-InsideCard sind einige Kreditkartenfunktionen begrenzt. So steht Ihnen hier monatlich ein Aufladelimit von lediglich 100 Euro zur Verfügung. Das heißt Sie können jeden Monat maximal 100 Euro auf Ihre Karte überweisen. Zudem können Sie pro Kalendermonat maximal 20 Euro Bargeld abheben und dürfen im Jahr einen Gesamtkartenumsatz von 5.000 Euro nicht überschreiten. Der Vorteil der Basic-InsideCard: Sie legitimieren sich bei Kartenantrag lediglich über Ihre Handynummer. Das PostIdent-Verfahren entfällt. Möchten Sie hingegen die Unlimited-InsideCard bestellen, ist das PostIdent durchzuführen. Hier können Sie monatlich dann unbegrenzt Guthaben auf Ihre InsideCard Prepaid Karte laden und sie bis zu einem Jahresumsatz von 20.000 Euro einsetzen.

Prepaid MasterCard Swing – Prepaid Kreditkarte ohne Aufladelimit

Eine günstige Alternative zur InsideCard ist aber zum Beispiel die Prepaid MasterCard Swing Kreditkarte der Valovis Bank (siehe Abbildung). Diese ist für eine günstige Jahresgebühr von nur 19,90 Euro zu haben und ebenfalls ohne Bonitäts- oder Schufaprüfung. Ein Aufladelimit gibt es bei dieser Prepaid Kreditkarte nicht, sodass Sie Ihren Verfügungsrahmen ganz individuell bestimmen können.* Wählen Sie bei der Prepaid MasterCard Swing aus sechs verschiedenen Kartenmotiven und profitieren Sie zudem von einer besonderen Aktion: Derzeit erhalten alle Neukunden der Prepaid MasterCard Swing auf Wunsch ein einjähriges Gratis-Abo des Lifestyle-Magazins GRAZIA geschenkt. Lesen Sie mehr dazu auch in unserem Newsbeitrag: Hier lohnt ein Kreditkartenvergleich – einige Karten jetzt mit Zeitschriften-Abo.

Prepaid Kreditkarten mit Kontofunktion – nutzen Sie Ihre Kreditkarte als Konto

Vermehrt erobern auch Prepaid Kreditkarten mit Extrafunktionen den deutschen Markt. Sie verfügen dann zum Beispiel auch über eine Kontofunktion. Das heißt: Sie erhalten zu Ihrer Prepaid Kreditkarte auch eine Bankverbindung, mit der Sie Überweisungen tätigen und Geldeingänge verbuchen können. Wie Internetquellen zu entnehmen ist, wird die Sparte dieser Prepaid Kreditkarten bald um die neue Excaliburcard ergänzt. Die Excalibur-Card ist eine MasterCard auf Guthabenbasis, die auf Wunsch mit einer deutschen Kontonummer ergänzt wird, auf die dann zum Beispiel Gehalt, Lohn und mehr überwiesen werden kann. Noch ist nicht bekannt, ab wann die Excaliburcard, die von einem britischen Herausgeber stammt, auf dem deutschen Markt erhältlich ist. Eine gute Alternative stellt bis dato die Global MasterCard dar – eine Prepaid MasterCard eines deutschen Herausgebers, die ebenfalls über die Kontofunktionalität verfügt. Erhältlich ist diese Prepaid Karte als Global MasterCard - Premium für den privaten Gebrauch (bzw. auch für Freiberufler und Kleinunternehmer geeignet) und als Global MasterCard - Business, die als Geschäftskreditkarte und -konto genutzt werden kann.

Weitere Prepaid Kreditkarten finden Sie auch in unserem Kreditkartenvergleich für Kreditkarten ohne Schufa. Eine größere Auswahl verschiedener VISA und MasterCard Kreditkarten, die auch über einen Kreditkartenrahmen verfügen, finden Sie in unserem allgemeinen Kreditkartenvergleich.

Kreditkartenvergleich starten


* Der Höchstbetrag für Guthaben auf dem Kartenkonto der Prepaid MasterCard Swing beträgt 250.000 Euro.




Weitere Neuigkeiten gibt es unter "Kreditkartennews".


Werfen Sie auch einen Blick in den großen Kreditkartenvergleich.


Deutschland-Kreditkarte