Beratung vor Bestellung

☎ 0351-64757550

(Mo-So 8-20 Uhr)

Immer informiert dank Push-Nachrichten, SMS und E-Mail

08.04.2016
Bildquelle: © Radu Razvan Gheorghe | Dreamstime Stock Photos

Wer heutzutage auf eine Karte aus dem Kreditkartenvergleich setzt, der darf sich meist über moderne Technik freuen, die einem das Leben deutlich einfacher macht. Nicht nur sind Kreditkarten per se äußerst praktisch, dank technischer Zusatzleistungen wird man beispielsweise auch dann informiert, wenn eine Zahlung durchgeführt wird – das gibt es auch fürs Girokonto.

Beim Thema Finanzdienstleistungen wird derzeit alles einfacher. Jeden Monat gibt es technische Neuerungen, die einer Erwähnung wert sind. Der Kreditkarten-Vergleich verändert sich dadurch schneller als viele denken, denn die Plastikkarten werden für Verbraucher jeden Tag noch attraktiver. Das gilt aber keineswegs nur für Kreditkarten, denn auch das Girokonto wird zu einem immer besseren und aktiveren Unterstützer. Push-Nachrichten, E-Mails mit dem aktuellen Kontostand oder sogar automatische Anrufe bei höheren Transaktionen – mit einem Girokonto ist man heutzutage immer gut informiert. Abgeschaut haben sich die Banken das bei Kreditkarten, denn hier sind Benachrichtigungen über Umsätze an der Tagesordnung.

Verifikation höherer Zahlungen per SMS

Wer auf eine Karte aus dem Kreditkartenvergleich setzt, der wird beispielsweise schnell feststellen, dass eine Verifikation höherer Zahlungen nur per SMS möglich ist. Das gilt natürlich nur für Zahlungen im Online-Handel, da in Geschäften schon grundsätzlich eine andere Verifikation stattfindet. Dennoch ist man so immer darüber informiert, wenn man eine Zahlung durchführt. Selbstredend fällt so auch sofort auf, wenn Betrüger versuchen, die Kreditkarte für missbräuchliche Handlungen zu nutzen. So weiß man immer über alles Bescheid, was mit der Kreditkarte passiert. Ein unschätzbarer Vorteil, der auch dafür sorgt, dass man zu keinem Zeitpunkt den Überblick verliert – immerhin eine der größten Ängste von Menschen, die bislang keine Kreditkarte hatten.

Benachrichtigungen für alle Transaktionen

Wem das nicht ausreicht, der kann darüber hinaus bei einigen Anbietern aus dem Kreditkartenvergleich auch auf Echtzeit-Benachrichtigungen für jede mögliche Transaktion setzen. Konkret kann man sich per SMS oder E-Mail immer dann benachrichtigen lassen, wenn eine Transaktion durchgeführt wird. Das gilt dann sowohl für Zahlungen im Internet als auch „offline“. Dadurch ist es sogar noch einfacher, den Überblick über alle eigenen Zahlungen zu behalten und so nicht mehr Geld auszugeben als man plant. Wer viele Transaktionen mit Kreditkarten im Monat durchführt, sollte allerdings aufpassen. Die Benachrichtigungen können schnell nervig werden und zu einer Art Spam ausarten. In diesem Fall sollte man lieber gleich komplett drauf verzichten und stattdessen immer wieder das Kreditkartenbanking konsultieren, wo man eine Zusammenfassung aller Zahlungen finden kann – bei einigen Anbietern aus dem Kreditkarten-Vergleich sogar in Echtzeit.

Verfügungsrahmen immer im Blick behalten

Eine etwas weniger aufdringliche Art der Benachrichtigung sind tägliche oder wöchentliche Push-Nachrichten über den derzeitigen Verfügungsrahmen beziehungsweise das im jeweiligen Abrechnungszeitraum bereits ausgegebene Geld. Diese Information kann äußerst wertvoll sein, wenn man gerade eine größere Zahlung plant und nicht an der Kasse stehen will, um dort dann abgewiesen zu werden. Wer auf die neuen Möglichkeiten der schnellen und unkomplizierten Information setzt, der kann definitiv nichts falsch machen. Heutzutage sind alle Dinge deutlich einfacher – das gilt besonders für den Kreditkarten Vergleich, denn hier kommt Technik immer zuerst an. Da kann man sich bereits auf die Zukunft freuen, in der man vermutlich noch besser und noch aktueller aufgeklärt ist und so immer alles ideal im Blick hat!




Weitere Neuigkeiten gibt es unter "Kreditkartennews".


Werfen Sie auch einen Blick in den großen Kreditkartenvergleich.


Deutschland-Kreditkarte