Beratung vor Bestellung

☎ 0351-64757550

(Mo-So 8-20 Uhr)

Gibt man mit Kreditkarten mehr Geld aus?

28.04.2016
Bildquelle: © Jyothi | Dreamstime Stock Photos

Wie geht man am besten einkaufen und wie gibt man am wenigsten Geld aus? Diese Frage stellen sich in Deutschland viele Verbraucher, denn zu viel bezahlen, das will niemand. Umstritten sind unter anderem auch Kreditkarten, weil sie es nach Meinung einiger Experten einfacher machen, Geld auszugeben. Doch gibt man mit einer Kreditkarte wirklich mehr aus?

Wer sich im Kreditkarten-Vergleich umsieht, der hat sich meist bereits dafür entschieden, eine Kreditkarte zu beantragen. Doch viele Verbraucher in Deutschland haben bislang weder eine Kreditkarte, noch planen sie, eine zu beantragen. Das liegt auch daran, dass hierzulande äußerst umstritten ist, ob eine Kreditkarte sinnvoll ist oder nicht. In anderen Ländern gibt es eine ähnliche Diskussion nicht, weswegen sich der Kreditkartenvergleich etwa in Schweden oder den USA einer immer größer werdenden Beliebtheit erfreut. Wovor die Deutschen mitunter am meisten Angst haben, ist, dass man mit einer Kreditkarte möglicherweise mehr Geld ausgibt als mit einem anderen Zahlungsmittel. Genau diese Angst ist aber oft völlig unbegründet.

Statistisch gibt es kaum einen Unterschied

Blickt man auf die Ausgaben von Verbrauchern, die sich im Kreditkartenvergleich für eine Karte entschieden haben und solchen, die alles bar bezahlen, ergeben sich kaum Unterschiede. Es lässt sich daher also nicht feststellen, ob eine Kreditkarte einen Einfluss darauf hat, ob man mehr Geld ausgibt oder nicht. Vielmehr sorgen Kreditkarten oft dafür, dass man bei jedem Einkauf zusätzlich profitieren kann. Wer auf eine Karte aus dem Kreditkartenvergleich setzt, der kann am Ende sogar Geld verdienen. Das funktioniert entweder über Rückvergütungen (sog. "Cashback"), die es bei manchen Kreditkarten gibt, oder aber über das Sammeln von Meilen und Punkten. Wer sich mit dem Thema auskennt, merkt schnell, wie groß das Einsparpotential wirklich ist!

Kreditkarten bieten umfangreiche Zusatzleistungen

Damit aber noch nicht genug, denn Kreditkarten bieten auch über Rückvergütungen und das Sammeln von Meilen zahlreiche Zusatzleistungen. Wer sich im Kreditkarten-Vergleich umsieht, der findet viele verschiedene Modelle, die beispielsweise umfangreiche Versicherungspakete anbieten. Wer sich für eine dieser Karten entscheidet, der darf sich über ein noch größeres Einsparungspotential freuen. Blickt man beispielsweise auf die Versicherungen, welche die American Express Gold Kreditkarte bietet, wundert man sich schnell über die verhältnismäßig geringe Jahresgebühr. Würde man alle Versicherungen einzeln abschließen, müsste man teilweise bis zu 1.000 Euro im Jahr dafür hinlegen. Noch abwegiger erscheint die Diskrepanz bei kostenfreien Kreditkarten wie der gebührenfreien MasterCard Gold, die ebenfalls mit zahlreichen Versicherungsleistungen daherkommt – gleichzeitig aber nicht einen Cent Jahresgebühr kostet.

Kreditkarten haben bislang keinen guten Ruf

Das größte Problem in Deutschland ist bislang zweifelsohne, dass Kreditkarten keinen guten Ruf haben. Der Kreditkartenvergleich erfreut sich in den letzten Jahren zwar einer immer größeren Beliebtheit, doch die Attraktivität von Kreditkarten ist noch nicht überall angekommen. Wer dagegen einmal eine Kreditkarte hatte, der will zukünftig nur selten wieder ohne eine auskommen. Die Vorteile überwiegen die Nachteile um ein Vielfaches – das beginnen mittlerweile auch immer mehr Verbraucher zu realisieren. Man kann nur hoffen, dass sich dieser Trend fortsetzt, denn am Ende profitieren davon alle Deutschen. Es gibt eben doch einen Grund dafür, dass Kreditkarten in vielen Ländern, etwa den USA oder in Schweden, das mit Abstand beliebteste Zahlungsmittel sind.




Weitere Neuigkeiten gibt es unter "Kreditkartennews".


Werfen Sie auch einen Blick in den großen Kreditkartenvergleich.


Deutschland-Kreditkarte