Beratung vor Bestellung

☎ 0351-64757550

(Mo-So 8-20 Uhr)

Die Deutschen setzen auf sichere Kreditkartenzahlungen im Internet

10.02.2015
Bildquelle: © Radu Razvan Gheorghe | Dreamstime Stock Photos

Kreditkarten bleiben auch weiterhin sehr wichtig. Das geht aus einer Studie des Handelsforschungsinstituts HSI und der Hochschule Aschaffenburg hervor. Demnach wird im Online-Handel zwar am häufigsten auf die Zahlung mit PayPal gesetzt, aber auch Modelle aus dem Kreditkarten-Vergleich werden weiterhin regelmäßig eingesetzt, wenn es um die Zahlung im Netz geht.

In Deutschland geht der Trend immer weiter hin zu modernen Bezahlmethoden. Nicht nur zahlen hierzulande immer mehr Menschen mit einer Kreditkarte, die sie im Kreditkarten-Vergleich gefunden haben, sondern auch via PayPal. Viele Nutzer machen es sogar besonders klug: Bieten Online-Shops keine Zahlung mit Kreditkarte an, zahlen viele Deutsche via PayPal und setzen dabei als Bezahlmethode auf eine Kreditkarte. Dadurch kann schlussendlich doch mit einer Kreditkarte bezahlt werden, wenngleich das eigentlich vom Shop gar nicht angeboten wird. Auch diesem kleinen Trick verdankt PayPal, das sich als Universalplattform für Zahlungen im Internet etabliert hat, seinen Aufschwung. Laut der Umfrage von HSI und der Hochschule Aschaffenburg wurden im letzten Jahr mit 23,9 Prozent aller Online-Einkäufe erstmals die meisten Rechnungen im Onlinehandel per PayPal beglichen.

Kreditkarten vor Lastschrift und Sofortüberweisung

Weiterhin wichtig ist darüber hinaus die Zahlung mit Rechnung, die bei den Deutschen in den letzten Jahren immerzu am beliebtesten gewesen ist. Wie aus der Studie hervorgeht, setzen auch heute noch 23,5 Prozent auf die antiquierte Zahlungsart. Etwas überraschend ziehen die Deutschen momentan auch die Lastschriftzahlung der mit Kreditkarte vor. Auf dem vierten Platz und nur knapp hinter der Lastschrift folgen dann aber die Modelle aus dem Kreditkarten Vergleich. Dadurch, dass die Zahlung mit Kreditkarte als besonders sicher gilt, wächst die Zahl der Menschen, die auf die Zahlung mit Kreditkarte setzen. Würde man zudem die Kartenzahlungen, die über PayPal abgewickelt werden, hinzurechnen, wäre die Zahl der Kreditkartenzahlungen im Online-Handel noch deutlich größer.

Kreditkarten in anderen Ländern bereits deutlich wichtiger

Wenngleich immer mehr Deutsche sich für eine Kreditkarte aus dem Kreditkartenvergleich entscheiden, so fällt doch auf, dass im Online-Handel verhältnismäßig selten mit Kreditkarte bezahlt wird. Das ist in anderen Ländern anders. In den USA beispielswese werden schon traditionell die meisten Bezahlungen im Online-Handel mit Kreditkarte beglichen. Sogar bei Einkäufen in stationären Geschäften wird heutzutage hauptsächlich auf die Zahlung mit Kreditkarten gesetzt. Dasselbe Bild zeigt sich auch in einigen europäischen Ländern. Gerade in den skandinavischen Ländern, und dabei insbesondere in Schweden, sind Kreditkarten aus der Bezahlwelt kaum mehr wegzudenken. Dort werden im Online-Handel die meisten Zahlungen mit Kreditkarte abgewickelt.

Sichere Zahlung mit Kreditkarte weiter relevant

Wie aus der Statistik von HSI und der Hochschule Aschaffenburg, bei der insgesamt 2.040 Online-Shopper befragt wurden, hervorgeht, setzen die Menschen bei größeren Zahlungen weiterhin am liebsten auf die Zahlung per Rechnung oder Kreditkarte. Das liegt nicht zuletzt daran, dass man an eine Entscheidung im Kreditkarten-Vergleich auch immer einen Sicherheitsgedanken knüpft. Zahlungen mit Kreditkarte gelten als besonders missbrauchssicher. Darüber hinaus können die Zahlungen im Betrugsfall oft zurückgebucht werden, wodurch das Risiko minimiert wird. Auf Grund dieser Vorteile entscheiden sich heutzutage auch in Deutschland immer mehr Menschen im Kreditkarten Vergleich für ein Modell von Visa, MasterCard oder American Express – das wird sich mittelfristig auch in den Zahlen beim Online-Shopping niederschlagen.




Weitere Neuigkeiten gibt es unter "Kreditkartennews".


Werfen Sie auch einen Blick in den großen Kreditkartenvergleich.


Deutschland-Kreditkarte