Beratung vor Bestellung

☎ 0351-64757550

(Mo-So 8-20 Uhr)

Der schwierige Spagat von American Express

03.11.2015

American Express ist für viele Menschen ein Mysterium. Besonders in Deutschland sind die Karten im Kreditkartenvergleich kaum vertreten. Hierzulande setzen die meisten Menschen entweder auf eine Visa- oder eine MasterCard-Kreditkarte. American Express ist den Menschen einfach zu teuer und zu unpraktisch, denn es fehlt besonders in Europa an Akzeptanzstellen.

In den USA hat American Express mit einem großen Lebensmittelhändler gerade erst einen der wichtigsten Exklusivkunden und gleichzeitig zehn Prozent seines Umsatzes verloren. Für die Amerikaner, die sich jahrzehntelang nur auf Premiumkunden konzentriert haben, ein harter Schlag. Zuletzt musste American Express nämlich feststellen, dass der Fokus auf die besten Kunden nicht mehr länger funktioniert. Die Öffnung für den Massenmarkt in den frühen 2000er-Jahren kam für American Express einem Marathon gleich, denn der Spagat zwischen Premium und Masse ist alles andere als einfach. Dennoch gelang es American Express, sowohl seine besten Klienten zu halten als auch immer mehr auf den Massenmarkt zu drängen.

American Express in Deutschland

Wer in Deutschland allerdings im Kreditkarten-Vergleich nach einer American Express-Kreditkarte sucht, der wird auch weiterhin Probleme haben, fündig zu werden. Das liegt daran, dass hierzulande nur sehr wenige Karten angeboten werden. Seit einigen Monaten gibt es mit der Payback American Express-Kreditkarte allerdings tatsächlich ein Modell für jedermann, denn die blaue Kreditkarte, die zum Punkte sammeln bei Payback einlädt, ist komplett kostenlos. Genutzt werden kann sie von jedem Bürger und zwar für jede Zahlung bei einem Händler, der Amex akzeptiert. Das Problem nur: Davon gibt es nur wenige, denn obwohl American Express in Deutschland versucht, den Massenmarkt mit einem kostenlosen Produkt zu erobern, fehlt es an Akzeptanzstellen. Nur sehr wenige Händler akzeptieren American Express. Visa und MasterCard sind dagegen seit Monaten auf dem Vormarsch und werden mittlerweile sogar von Discountern und kleineren Einzelhändlern sowie Restaurants akzeptiert.

Gefangen im Premium-Segment

Während die Öffnung in den USA funktioniert hat und man mit American Express auch bei normalen Händlern bezahlen kann, ist Amex in Deutschland weiterhin im Premium-Segment „gefangen“. Außer bei einer Supermarktkette kann man in Deutschland bei kaum einem Massenhändler mit American Express bezahlen, auch im Internet akzeptieren nur wenige Händler American Express-Kreditkarten. Wer sich im Kreditkarten Vergleich dennoch für eines der Modelle der Amerikaner entscheidet, der sollte sich im Premium-Segment zuhause fühlen. In Hotels, in teuren Restaurants, bei Luxusboutiquen und bei Fluggesellschaften wird American Express fast ausnahmslos akzeptiert. Nur passt genau das nicht mit der kostenlosen Payback American Express Kreditkarte zusammen. Immerhin aber kann man diese mittlerweile bei den meisten Payback-Partnern einsetzen – immerhin ein Anfang.

Premium-Kreditkarten in Deutschland

Deutschland ist allerdings auch im Premium-Segment ein Beispiel dafür, wie schwer es American Express in Zukunft haben könnte. Im Kreditkartenvergleich findet man zwar Karten wie die American Express Gold Karte oder sogar das exklusive Modell „Platinum“, doch wirklich häufig entscheiden sich Kunden nicht für die Amex-Premiumkreditkarten. Vielmehr haben hierzulande auch andere Banken interessante Premium-Karten im Angebot. Egal ob Visa oder MasterCard – goldene Kreditkarten mit exklusiven Vorteilen, Versicherungen und besonderer Beratung gibt es hierzulande von vielen verschiedenen Banken. American Express dagegen lebt von seinem guten Ruf und hofft auf die Zukunft, in der man sowohl mehr Premium- als auch Massenkunden gewinnen will. Ein schwieriger Spagat für die Amerikaner, welche die Konkurrenz lange unterschätzten.




Weitere Neuigkeiten gibt es unter "Kreditkartennews".


Werfen Sie auch einen Blick in den großen Kreditkartenvergleich.


Deutschland-Kreditkarte