Beratung vor Bestellung

☎ 0351-64757550

(Mo-So 8-20 Uhr)

Der Focus gibt Tipps für die Suche nach der richtigen Kreditkarte

17.01.2015

Der Focus hat sich in einem ausführlichen Artikel mit dem Thema Kreditkarte auseinandergesetzt. Dabei ging es hauptsächlich darum, wie man die richtige Kreditkarte findet. Die Antwort darauf ist einfach: Durch den Kreditkartenvergleich. Doch was genau muss man beachten? Der Focus gibt hierfür einige wichtige Anhaltspunkte, die bei der Wahl der richtigen Kreditkarte zweifelsohne helfen.

Eine Sache stellt der Focus von Anfang klar: Kreditkarten gehören in Deutschland und der ganzen Welt zu den sichersten Zahlungsmitteln. Gefahren sind Inhaber einer Kreditkarte nur dann ausgesetzt, wenn sie selbst fahrlässig handeln. Und selbst dann sind meistens noch die Kreditkartenbanken eine Stütze, denn sie kommen in den meisten Fällen für einen entstandenen Schaden auf. Fest steht für den Focus darüber hinaus auch, dass es mit Abstand die leichteste Lösung ist, eine Kreditkarte im Kreditkarten-Vergleich zu finden. Zwar könnte man auch alle Informationen „mühsam zusammensuchen“, einfacher, da sind sich die Autoren des Artikels sicher, findet man die richtige Kreditkarte allerdings zweifelsohne im Kreditkarten Vergleich.

Vier Empfehlungen für die Suche nach der perfekten Karte

Sich im Kreditkartenvergleich umzuschauen ist aber noch nicht alles, auch eine richtige Strategie ist empfehlenswert. Das hat auch der Focus richtig erkannt. Im Artikel werden für die Suche nach der richtigen Kreditkarte daher vier Tipps gegeben. Zentral ist dabei der erste aufgeführt Tipp, ein genaues Auge auf die Gebühren zu haben. Genau hier lässt sich enorm viel sparen, wie im Kreditkarten-Vergleich schnell auffällt. Wer sich für eine Kreditkarte ohne Jahresgebühr, etwa die attraktive und schlichte Schwarze Kreditkarte entscheidet, der spart gut und gerne bis zu 100 Euro im Jahr. Diese verlangen Premiumanbieter wie American Express, aber auch viele stationäre Banken für Kreditkarten, die eigentlich kaum Vorteile bieten. Dasselbe Bild zeigt sich auch bei den Gebühren. Hier können Kunden etwa davon profitieren, dass viele Kreditkarten auf eine Abhebegebühr an Geldautomaten verzichten. Teilweise kann auch im Ausland gebührenfrei bezahlt werden.

Zusatzleistungen und Girokontobindung

In einem zweiten Tipp gehen die Autoren des Artikels auf Zusatzleistungen ein. Sie raten, dass Kunden einen genauen Blick auf Zusatzleistungen werfen. Hier ist allerdings Vorsicht geboten: Kreditkarten mit Zusatzleistungen bieten sich im Kreditkartenvergleich oft nur für diejenigen an, die ihre Kreditkarte häufig einsetzen. Meist kosten Kreditkarten mit vielen Zusatzleistungen eine Jahresgebühr, die es teilweise in sich hat. Karten dieser Art lohnen sich nur dann, wenn von den Zusatzleistungen, also beispielsweise Versicherungspaketen oder der Möglichkeit, Meilen oder Bonuspunkte zu sammeln, auch wirklich Gebrauch gemacht wird. Anders bei der Girokontobindung, die im dritten Tipp der Focus-Autoren angesprochen wird. Diese bietet für Kunden große Vorteile, müssen sie für die Kreditkarte nicht extra ein neues Konto eröffnen. Ein spannendes Modell, das ohne Girokonto und ohne Jahresgebühr erhältlich ist, ist etwa die Deutschland-Kreditkarte.

Auf der ganzen Welt mit der Kreditkarte bezahlen

Schlussendlich stellt der Focus auch noch eine eher unnötige Frage. „Wo kann ich die Kreditkarte überall einsetzen?“ – Egal für welche Kreditkarte man sich im Kreditkarten Vergleich entscheidet, ein Einsatz ist fast immer auf der ganzen Welt möglich. Egal ob in China, den USA oder in Südamerika – mit der Kreditkarte kann man überall bezahlen. Achtung ist nur bei den Gebühren geboten. Besonders an Geldautomaten und außerhalb der Euro-Zone wird oft eine Extra-Gebühr erhoben.




Weitere Neuigkeiten gibt es unter "Kreditkartennews".


Werfen Sie auch einen Blick in den großen Kreditkartenvergleich.


Deutschland-Kreditkarte