Beratung vor Bestellung

☎ 0351-64757550

(Mo-So 8-20 Uhr)

Dank Airline-Kreditkarten kostenlos die Welt bereisen

23.04.2015
Bildquelle: © Clarita | Dreamstime Stock Photos

Mit einer guten Optimierung kann man mit Airline-Kreditkarten mehr profitieren als viele denken. Ein amerikanischer Journalist hat nun vorgemacht, wie es gehen kann. Er bereist momentan 13 Länder in zwei Monaten – die gesamte Reise bezahlt er mit Bonusmeilen, die er bei insgesamt 25 Kreditkarten gesammelt hat. Mit einer guten Optimierung ist etwas Ähnliches in kleinerem Maßstab auch in Deutschland möglich.

Die meisten Menschen, die sich für den Kreditkartenvergleich interessieren, sind schlicht und einfach auf der Suche nach einer neuen Kreditkarte, die man zum Bezahlen einsetzen kann. Es gibt allerdings auch Experten, die ganz andere Ziele verfolgen. Der US-amerikanische Journalist Scott Keyes etwa, der momentan in nur zwei Monaten 13 Länder bereist und seine gesamte Reise mit Meilen bezahlt. Generiert hat er diese über 25 Kreditkarten, wie Die Welt berichtet. Nun mag sich manch einer sagen: So etwas kann nur in den USA funktionieren, wo die Auswahl an Karten im Kreditkarten-Vergleich deutlich größer ist. Doch das täuscht, auch in Deutschland kann man mit ein wenig Optimierung viel erreichen.

Mit Airline-Meilen kostenlos durch die Welt

Wie genau es Scott Keyes geschafft hat, seine aktuelle Mega-Reise und einige andere Reisen zuvor einzig durch Meilen zu finanzieren, bleibt sein Geheimnis. Wenn man einen Blick auf den Kreditkarten Vergleich in den Vereinigten Staaten wirft, findet man aber schnell heraus, dass das Sammeln von Airline-Meilen dort deutlich leichter ist. Die meisten Fluggesellschaften haben eine Vielzahl verschiedener Kreditkarten im Angebot. Allein durch Neukundenboni lassen sich in den USA schnell einige hunderttausend Meilen sammeln, die man dann für Vorteile wie kostenlose Flüge oder Hotelaufenthalte einlösen kann. Das muntere Sammeln geht danach aber weiter, denn dank Sonderaktion kann man für jeden US-Dollar Umsatz teilweise gleich mehrere Meilen sammeln.

Auch in Deutschland gibt es Airline-Kreditkarten

In Deutschland ist vergleichbares deutlich schwieriger. Hierzulande gibt es schon grundsätzlich deutlich weniger Airlines als in den USA. Entsprechend findet man im Kreditkarten-Vergleich auch weniger Karten als auf der anderen Seite des Atlantiks. Einige interessante Modelle findet man bei genauer Recherche allerdings dennoch. So bietet die Lufthansa gemeinsam mit der Deutschen Kreditbank (DKB) fünf verschiedene Miles & More-Kreditkarten an. Die Landesbank Berlin (LBB) bietet gemeinsam mit Deutschlands zweitgrößter Fluggesellschaft Air Berlin zwei verschiedene Ausführungen der Air Berlin-Kreditkarte an. Darüber hinaus bieten auch Germanwings und neuerdings sogar die amerikanische Airline Delta Kreditkarten an. British Airways, bislang Partner von Barclaycard, hat sich vor kurzem aus dem deutschen Kreditkartenmarkt zurückgezogen.

Willkommensmeilen sichern

Doch lohnt sich die Beantragung der Karten auch dann, wenn man kein Vielflieger ist? Das kommt ganz drauf an. Vielflieger erhalten die Karten bei der Lufthansa und bei Air Berlin beispielsweise komplett kostenlos. Wer keinen Status bei einer Airline hat, für den kann sich eine Beantragung aber dennoch lohnen. Wer im Kreditkarten-Vergleich ein Auge auf Sonderaktionen wirft, der kann schon bei Beantragung einer Karte einen Bonus von bis zu 25.000 Meilen abstauben – das lohnt sich auch dann, wenn die Kreditkartengebühr recht hoch ist. Darüber hinaus können sich die Karten auch dann lohnen, wenn man monatlich viel umsetzt, denn wer die Karten häufig einsetzt, der kommt innerhalb kürzester Zeit zum Freiflug – und vielleicht auch bald zu Reisen wie der US-amerikanische Journalist.

 




Weitere Neuigkeiten gibt es unter "Kreditkartennews".


Werfen Sie auch einen Blick in den großen Kreditkartenvergleich.


Deutschland-Kreditkarte