Beratung vor Bestellung

☎ 0351-64757550

(Mo-So 8-20 Uhr)

British Airways Barclaycard wird nicht mehr angeboten

04.02.2015
Bildquelle: © Clarita | Dreamstime Stock Photos

Wer sich im Kreditkartenvergleich nach Premium-Kreditkarten umgeschaut hat, dem wird zweifelsohne auch die British Airways Barclaycard ins Auge gefallen sein. Diese gab es bis zum 31. Januar entweder als Modell „Classic“ oder als „Premium“-Variante. Nun hat Barclaycard die Kreditkarte aus dem Sortiment genommen, auch Bestandskunden könnten möglicherweise bald über ein Ende des Vertragsverhältnisses informiert werden.

Die Zahl an Vielfliegerkreditkarten ist in Deutschland nicht gerade gering. Viele verschiedene Anbieter überzeugen durch attraktive Kreditkarte für Meilensammler. Im Kreditkarten-Vergleich fallen beispielsweise die Miles & More-Kreditkarte der Lufthansa (mittlerweile in fünf verschiedenen Ausführungen erhältlich), die topbonus-Kreditkarte von Air Berlin und die Kreditkarten von Germanwings auf. Nicht mehr im Kreditkarten-Vergleich zu finden ist die British Airways Barclaycard. Sowohl das Modell „Classic“ als auch die „Premium“-Variante wurden von Barclaycard aus dem Sortiment genommen. Bislang konnten Kunden von einer Vielzahl an Vorteilen profitieren. Besonders für Vielflieger war die Kreditkarte ein großer Gewinn.

Bis zu 20.000 Avios als Startbonus

Positiv ist die British Airways-Kreditkarte in den letzten Jahren im Kreditkarten-Vergleich insbesondere deshalb, weil sie einen sehr attraktiven Willkommensbonus bietet. Neukunden durften sich über einen Bonus von 9.000 (Modell Klassik) beziehungsweise 20.000 (Modell Premium) Avios freuen. Diese Vielflieger-Punkte haben einen durchaus nicht zu vernachlässigenden Wert. Für 9.000 Avios lässt sich beispielsweise schon ein Prämienflug von einer beliebigen deutschen Stadt nach London buchen (+ 45 Euro Steuern & Gebühren). Mit 20.000 Avios sind entsprechend sogar zwei Prämienflüge in der Economy Class oder ein Freiflug auf derselben Strecke (ebenfalls hin & zurück) in der Business Class möglich. Auch für Air Berlin-Flüge (beispielsweise Berlin – Paris) können Avios zum selben Wert eingelöst werden.

Jahresgebühr im ersten Jahr geschenkt

Wer sich bislang im Kreditkarten Vergleich für das Premium Modell „British Airways Barclaycard Premium“ entschieden hat, der musste ab dem ersten Jahr 89 Euro Jahresgebühr bezahlen. Die „British Airways Barclaycard Classic“ gab es dagegen im ersten Jahr komplett kostenlos, erst danach fiel eine Gebühr von 49 Euro pro Jahr an. Den Bonus zahlte Barclaycard innerhalb von vier Wochen nach dem ersten Karteneinsatz aus. Noch mehr Avios können diejenigen, welche die Kreditkarte vor dem 1. Februar beantragt haben, durch den Karteneinsatz sammeln. Für jeden Euro Umsatz gibt es bei beiden Modellen einen Avios. Die Kreditkarte „Premium“ überzeugt darüber hinaus dadurch, dass auf Umsätze bei British Airways zwei Avios für jeden Euro gutgeschrieben werden.

Verlängertes Zahlungsziel und weitere Vorteile

Im Kreditkarten-Vergleich konnten sich beide Varianten der British Airways Barclaycard auch deswegen auszeichnen, weil sie ein verlängertes Zahlungsziel anbieten. Kunden müssen ihre Kreditkartenabrechnung mit der Barclaycard in einem flexiblen Zeitraum von bis zu zwei Monaten begleichen – bei den meisten Karten aus dem Kreditkartenvergleich fällt auf, dass die Abrechnung immer bereits nach einem Monat erfolgt. Auch danach können Inhaber einer British Airways Barclaycard auf eine Teilzahlungsoption setzen. Für diese fällt dann allerdings ein verhältnismäßig hoher Zinssatz von weit über zehn Prozent an. Zu den Vorteilen der Premium-Kreditkarte gehört darüber hinaus, dass ab 20.000 Euro Umsatz im Jahr ein sogenanntes „Companion Ticket“ verschenkt wurde. Bei einem mit Avios gebuchten Prämienflug können Inhaber der Karte einen Partner kostenfrei (Steuern & Gebühren müssen für beide Personen bezahlt werden) mitnehmen. Bei all diesen Vorteilen (bei der Premium-Kreditkarte fällt auch die Auslandseinsatzgebühr weg) mag man sich als Kunde ärgern, dass man nicht früher zugeschlagen hat.




Weitere Neuigkeiten gibt es unter "Kreditkartennews".


Werfen Sie auch einen Blick in den großen Kreditkartenvergleich.


Deutschland-Kreditkarte