Beratung vor Bestellung

☎ 0351-64757550

(Mo-So 8-20 Uhr)

Bedingungen der Germanwings Gold Kreditkarte verschlechtern sich

05.10.2015
Bildquelle: Anatoliy Babiychuk | Dreamstime Stock Photos

Im Herbst sind im Kreditkartenvergleich oft interessante Veränderungen zu beobachten. So auch bei der Germanwings Gold Kreditkarte, die seit dem 1. Oktober mit neuen Leistungen daherkommt. Barclaycard wirbt unter anderem mit neuen Reisevorteilen. Es fällt allerdings auch, dass es einige Verschlechterungen gibt, die Neukunden abschrecken könnten.

Im Kreditkarten-Vergleich bieten seit jeher verschiedene Fluggesellschaften ihre Kreditkarte an. Darunter ist unter anderem auch der Billigflieger Germanwings, der ein Modell Classic und ein Modell Gold auf den Markt geworfen hat. Während sich an den Konditionen der Classic-Kreditkarte nichts verändert, gibt es bei der Gold-Kreditkarte einige Änderungen. Negativ fällt dabei allen voran auf, dass die Jahresgebühr von bislang 49,99 Euro auf nunmehr 69,90 Euro steigt. Fraglich erscheint da, ob die Leistungen diesen Preisanstieg rechtfertigen. Lohnt sich die Beantragung der Kreditkarte im Kreditkartenvergleich noch oder sollte man nun doch lieber auf eine andere Kreditkarte setzen?

Mehr Reisevorteile mit der Germanwings Gold-Kreditkarte

Profitieren können Inhaber der Kreditkarte zukünftig von einem Priority Check-In, der Fastlane-Nutzung an insgesamt 25 Stationen, Loungezugang mit Priority Pass sowie einem zusätzlichen kostenfreien Gepäckstück. Auch neben dem Fliegen darf man sich auf Vorteile freuen, denn Inhaber der Kreditkarte erhalten einen Sixt-Voucher und Sondervorteile beim Mietwagenpartner Avis. Besonders, wer viel fliegt, kann von diesen Vorteilen enorm profitieren. Insbesondere der Priority Check-In und die Nutzung der Fastlane kann sich schnell lohnen und sehr viel Zeit sparen. Doch auch das zusätzliche Gepäckstück (nicht bei Buchung eines Tarifs ohne Aufgabegepäck) kann jede Menge Geld sparen und dadurch für ein besseres Reiseerlebnis sorgen. Das gilt genauso für den Lounge-Zugang, der allerdings einigen Bedingungen unterworfen ist und nur für Priority Pass-Lounges – also nicht etwa für Lufthansa Lounges – gilt. All diese Vorteile (außer dem Priority Pass) gelten zudem nur auf Flügen, die von Germanwings durchgeführt werden.

Erhöhte Jahresgebühr, gleiche Vorteile

In finanzieller Hinsicht allerdings wird die Germanwings Gold Kreditkarte teurer. Statt bisher für 49,90 Euro findet man die Karte im Kreditkartenvergleich jetzt nur noch für 69,90 Euro. Dafür bleiben allerdings finanzielle Vorteile wie der Wegfall der Auslandseinsatzgebühr – ein Vorteil von bis zu zwei Prozent pro Zahlungen in Fremdwährungen gegenüber anderen Kreditkarten – oder der Wegfall von Abhebegebühren außerhalb Deutschlands. Wer die Germanwings Gold Kreditkarte geschickt einsetzt, der kann entsprechend auch zukünftig von den Vorteilen profitieren und die 69,90 Euro allein durch den Wegfall von üblichen Gebühren für Leistungen im Ausland und am Geldautomaten reinholen. Wer dagegen seltener im Ausland unterwegs ist, für den lohnt sich die Germanwings Gold Kreditkarte zukünftig wohl nicht mehr.

Alternativen im Kreditkartenvergleich

Wer dennoch auch in Zukunft auf eine Airline-Kreditkarte setzen will, der sollte sich die verschiedenen Lufthansa Miles & More Kreditkarten und die Air Berlin Kreditkarten genauer ansehen. Die Air Berlin Kreditkarte wurde zuletzt allerdings ebenfalls verändert und bietet nun für einen höheren Preis weniger Leistung als zuvor. Als beste Lösung zeigt sich im Kreditkartenvergleich daher eigentlich die Lufthansa Miles & More Credit Card, auch weil sie eine Reiserücktrittsversicherung bietet. Dieser entscheidende Vorteil der Germanwings Gold Kreditkarte fällt seit dem 1. Oktober nämlich weg. Bestandskunden müssen mit den neuen Bedingungen ab dem 1. Dezember 2015 leben und sollten sich gegebenenfalls schon nach Alternativen umsehen.




Weitere Neuigkeiten gibt es unter "Kreditkartennews".


Werfen Sie auch einen Blick in den großen Kreditkartenvergleich.


Deutschland-Kreditkarte