Beratung vor Bestellung

☎ 0351-64757550

(Mo-Fr 8-16 Uhr)

Aufgeschlossen gegenüber bargeldlos und kontaktlos

20.06.2019
Bildquelle: © Syda Productions | Dreamstime.com

Kontaktlos oder doch gleich bargeldlos? Die junge Generation in Deutschland ist gegenüber beidem überraschend aufgeschlossen.

Ist Bargeld nur etwas für die alte Generation? Das zumindest kann man annehmen, wenn man einer neuen Statistik des Handelsblatts glaubt. Die Wirtschaftszeitung hat gemeinsam mit verschiedenen Instituten Daten erhoben und zu einer Statistik verarbeitet, die sowohl auf das kontaktlose Bezahlen als auch das bargeldlose Bezahlen in Deutschland eingeht. Demnach sind gerade junge Menschen nicht nur dem kontaktlosen Bezahlen, sondern gleich einer komplett bargeldlosen Gesellschaft gegenüber sehr aufgeschlossen. Bei den Älteren sieht es anders aus.

Kontaktlos finden fast alle Deutschen interessant

Geht es um die kontaktlose Bezahlung, gehen die Meinungen in der deutschen Bevölkerung gar nicht einmal so sehr auseinander. Im Schnitt 60 Prozent der Verbraucher finden die kontaktlose Bezahlung praktisch oder sogar sehr praktisch, egal ob es nun um eine Kreditkarte oder eine Girokarte geht. Dabei sind auch die Altersunterschiede nicht allzu groß:

Kontaktlose Zahlung praktisch

Wie zu erwarten war, sind junge Menschen gegenüber der modernen Technologie besonders aufgeschlossen. Insgesamt 77 Prozent finden die kontaktlose Zahlung mindestens praktisch, bei der Generation 60 plus sind es „nur“ 45 Prozent. Die Unterschiede sind insgesamt aber recht klein, so liegen etwa die beiden mittleren Alterskohorten bei 66 und 65 Prozent. Kontaktloses Bezahlen scheint also durchaus für Verbraucher in jedem Alter in Frage zu kommen.

Bargeldlose Gesellschaft ist nur für jüngere denkbar

Besonders im Verhältnis interessant ist ein Blick auf eine Statistik zum Anteil der Bevölkerung, die sich eine Umstellung zu einer bargeldlosen Bezahlung vorstellen könnte. Leicht oder sehr leicht fallen würde diese nur 46 Prozent der Bevölkerung, womit die Hälfte einer solchen Änderung skeptisch gegenüberstehen würde. Gefragt wurde hierbei allerdings nur nach einer möglichen Umstellung, nicht nach einer allgemeinen Meinung zum Thema bargeldloser Gesellschaft. Dennoch interessant ist auch hier ein Blick auf die verschiedenen Alterskohorten:

Bargeldlose Bezahlung Umstieg

Interessant ist dabei besonders ein Blick auf die Generation der 30-44-Jährigen, die eine Umstellung auf die bargeldlose Bezahlung im Prinzip genauso einfach finden würde wie sie die kontaktlose Bezahlung praktisch findet. Eine so große Übereinstimmung gibt es in keiner anderen Altersgruppe, denn selbst bei den Jüngeren würde die Umstellung nur 65 Prozent leicht oder sehr leichtfallen. Besonders schwer tun sich aber die Älteren, nur 26 Prozent der über 60-Jährigen würden sich mit dem Wandel leichttun.

Es zeigt sich insgesamt gut, dass die Deutschen Wandel gegenüber grundsätzlich aufgeschlossen sind, auch in Hinblick auf Zahlungsmittel. Natürlich tun sich die Älteren etwas schwerer als die Jüngeren, doch modernen Zahlungsmethoden wie der Kreditkarte sind keineswegs nur die Jüngsten gegenüber offen.




Weitere Neuigkeiten gibt es unter "Kreditkartennews".


Werfen Sie auch einen Blick in den großen Kreditkartenvergleich.


Deutschland-Kreditkarte