American Express Platinum Card ab sofort aus Metall

01.08.2019
Bildquelle: © Photoeuphoria | Dreamstime Stock Photos

Luxus pur heißt zukünftig auch Metall. American Express hat die wohl bekannteste Premium-Kreditkarte in Deutschland umgestellt – und teurer gemacht.

Eine Kreditkarte ist im Prinzip seit jeher aus Plastik. Das gilt auch für alle regulären Karten im Kreditkarten-Vergleich, sodass das Material wohl für kaum einen bei der Entscheidung für eine bestimmte Kreditkarte eine Rolle spielt. Das könnte sich ab sofort ändern, denn alle neu ausgegeben American Express Platinum Kreditkarten sind nicht mehr aus Plastik, sondern aus hochwertigem Metall. Damit folgt der Premium-Anbieter einem Trend, den die N26 Bank mit einem ähnlichen Modell angestoßen hat. Die (neuen) Vorteile der Platinum Card heben sich von denen der N26 Bank, die allerdings auch die attraktive kostenlose N26 Mastercard bietet, deutlich ab.

Teures Metall – 660 Euro Jahresgebühr

Bevor ein Blick auf die Vorteile lohnt, gilt es erst einmal auf die Nachteile der Umstellung zu blicken. Die neue Platinum Card von American Express kostet 60 Euro mehr im Jahr als die alte Variante. Statt 600 Euro (50 Euro im Monat) kostet die neue Amex Platinum 660 Euro im Jahr (55 Euro im Monat). Dafür gibt es zum Glück aber nicht nur Metall statt Plastik, sondern auch noch den einen oder anderen weiteren Vorteil. Neu eingeführt werden insgesamt drei Vorteile: Die Global Dining Collection, ein Guthaben bei Sixt Ride sowie eine Priority Pass Mitgliedschaft mit Gast.

Mit vier Personen in die Lounge – Priority Pass mit Gast

Ein interessanter Vorteil besonders für Vielreisende sind die Veränderungen beim Priority Pass. Bislang bot die Karte dabei den folgenden Vorteil:

  • Priority Pass für den Hauptkarteninhaber (kein Gast)
  • Priority Pass für den Partnerkarteninhaber (kein Gast)

Damit konnte man beispielsweise nicht einen Gast in die Lounge nehmen, der gleichzeitig nicht Inhaber der American Express Platinum Partnerkarte ist. Ab sofort sieht die Regelung, auch für Bestandskunden, dagegen wie folgt aus:

  • Priority Pass für den Hauptkarteninhaber plus ein Gast
  • Priority Pass für den Partnerkarteninhaber plus ein Gast

Damit können also nicht nur sowohl der Hauptkarteninhaber als auch der Partnerkarteninhaber eine „fremde“ Person mit in die Lounge nehmen, auch Familien profitieren – zukünftig geht es ganz einfach auch zu viert, etwa mit zwei (auch erwachsenen) Kinder oder auch einfach zwei Freunden, in die Lounge.

Taxi & Limousinen mit Guthaben – 200 Euro bei Sixt Ride

Ebenfalls sehr interessant ist die Ergänzung des Guthabens bei Sixt Ride. Inhaber der American Express Platinum Card können beim Taxi- und Limousinen-Service von einem Guthaben von 10 x 20 Euro profitieren und somit günstiger fahren. Auch wenn die Platinum Card weiterhin eine Kreditkarte für eine ganz besondere Zielgruppe bleibt, sind die neuen Vorteile und das neue Material der Karte doch durchaus eine spannende Neuigkeit!




Weitere Neuigkeiten gibt es unter "Kreditkartennews".


Werfen Sie auch einen Blick in den großen Kreditkartenvergleich.


Deutschland-Kreditkarte