Beratung vor Bestellung

☎ 0351-64757550

(Mo-So 8-20 Uhr)

1plus Visa Card wird zur guten Alternative im Kreditkartenvergleich

09.12.2014

Wie ein Phönix aus der Asche hat sich die 1plus Visa Card der Santander Bank aus dem Mittelfeld der Kreditkarten erhoben. Mit einer Neustrukturierung der Gebühren ist es der Santander Bank gelungen, die Karte im Kreditkartenvergleich weit oben zu platzieren. So verbindet das Modell alle Vorteile einer kostenlosen Kreditkarte mit einer starken Performance beim Einsatz im Ausland. 

Bislang klangen die Konditionen der 1plus Visa Card im Kreditkarten Vergleich alles andere als überragend: 19,90 Jahresgebühr, 3,5 Prozent für Abhebungen an Geldautomaten und ein Auslandseinsatzentgelt von 1,5 Prozent. Viele andere Banken haben ihren Kunden gleichzeitig deutlich bessere Kreditkarten vorgesetzt, weswegen sich die Santander Bank zum Handeln gezwungen fühlte. Die Umstellung der Gebühren hat sich dabei aber gelohnt, denn im Kreditkarten-Vergleich fällt die 1plus Visa Card auf einmal durch eine enorm faire Gebührenstruktur, die sich für nahezu jeden Kunden lohnt, auf. Viele Aspekte sprechen neuerdings für einen Wechsel zu Santander. 

Wegfall der Jahresgebühr für Santander Kunden 

Alle Bestands- und Neukunden der 1plus Visa Card dürfen sich ab sofort über einen Wegfall der Jahresgebühr von bislang 19,90 Euro freuen. Das gilt allerdings nur dann, wenn der jeweilige Kunde gleichzeitig auch ein Konto bei der Santander Bank führt. Wer dagegen kein Girokonto bei Santander hat, der zahlt auch weiterhin die verhältnismäßig hohe Jahresgebühr. Dennoch zeigt sich im Kreditkartenvergleich, dass dieser Punkt zu vernachlässigen ist, denn ein Girokonto bei Santander gibt es kostenlos. Die Verbesserung dieses Aspekts sorgt dafür, dass die 1plus Visa Card auf einmal mit der starken Konkurrenz der deutschen Direktbanken konkurrieren kann. Diese bieten bereits seit Längerem fast ausschließlich kostenlose Kreditkarten an, die im Kreditkarten Vergleich immer weiter nach vorne gerutscht sind. 

Keine Gebühr mehr für Abhebungen am Geldautomaten 

Dasselbe gilt für Abhebungen am Geldautomaten. Auch hier haben die Direktbanken ein Zeichen gesetzt. Ob die DKB mit ihrem attraktiven Produkt DKB Cash oder die comdirect mit ihrem kostenfreien Girokonto, Abhebungen gibt es mit den Kreditkarten der meisten Direktbanken sowohl in Deutschland als auch im Ausland kostenlos. Diesem Vorbild ist nun auch die Santander Bank gefolgt. Sie bietet die 1plus Visa Card ab sofort nicht nur ohne Jahresgebühr, sondern auch ohne die Abhebegebühr von bislang 3,5 Prozent an. Damit sind alle Abhebungen an einem Geldautomaten mit Visa-Emblem ab sofort gebührenfrei – unabhängig davon, ob die Transaktion in Deutschland oder im Ausland durchgeführt wird. 

Im Ausland ohne Gebühren bezahlen 

Allerdings geht die Santander Bank im Kampf gegen die Direktbanken sogar noch weiter. So gibt es die 1plus Visa Card ab sofort auch ohne Auslandseinsatzgelt. Wer sich für die Visa-Kreditkarte entscheidet, der muss also nicht mehr nur keine Jahresgebühr bezahlen, sondern darf sich darüber hinaus sowohl über kostenlose Abhebungen als auch über einen Wegfall der Auslandseinsatzgebühr freuen. Damit fallen für die Nutzung der Kreditkarte weder im In- noch im Ausland überhaupt Kosten an, sodass die Visa-Karte der Santander Bank im Kreditkartenvergleich auf einmal eine sehr interessante Alternative geworden ist. Selbst die Teilzahlungsfunktion bietet mit einem effektiven Jahreszins von 13,98 Prozent einen zumindest nicht völlig überzogenen Zinssatz. Alles in allem lohnt ein Blick auf die 1plus Visa Card. Mittlerweile ist das Produkt mindestens auf dem Niveau der Kreditkarten der deutschen Direktbanken. 




Weitere Neuigkeiten gibt es unter "Kreditkartennews".


Werfen Sie auch einen Blick in den großen Kreditkartenvergleich.


Deutschland-Kreditkarte