Beratung vor Bestellung

☎ 0351-64757550

(Mo-So 8-20 Uhr)

Kreditkarten vergleichen

Werfen Sie einen Blick auf den großen Kreditkartenvergleich mit
über 35 kostenlose und exklusive Kreditkarten.

Kreditkartenvergleich

NFC-FunktionalitätKontaktlos per Kreditkarte bezahlen

kreditkarte-kontaktlos_1

Kreditkarten bieten heutzutage weit mehr Funktionen als viele Nutzer erahnen. Um mit einer solchen Plastikkarte im Handel zu zahlen, müssen Sie diese nicht einmal mehr in ein Kassenterminal stecken – das Annähern bis auf ein paar Zentimeter reicht oft bereits. Der folgende Ratgeber-Text soll Ihnen zeigen, wie Sie Ihre Kreditkarte richtig für das kontaktlose Bezahlen im Alltag einsetzen und beantwortet die häufigsten Fragen zu diesem Thema.

  1. Voraussetzungen
  2. NFC
  3. Akzeptanzstellen
  4. Kosten
  5. Sicherheit
  6. Anleitung
  7. Vor- und Nachteile

1. Voraussetzungen

Was muss ich beim kontaktlosen Bezahlen per Kreditkarte beachten?

deutschland-kreditkarte-nfc

Grundsätzlich muss Ihre Karte diese Funktion unterstützen. Sie erkennen das Feature anhand Ihrer Kreditkarte oder Sie erfragen die Funktionalität Ihrer Karte bei der Bank. Auf der Vorder- oder Rückseite sollte ein WLAN-ähnliches Symbol mit Wellen oder der Schriftzug "PayPass" (bei Mastercard) bzw. "payWave" (bei Visa) abgebildet sein. Bei American Express finden Sie das Kontaktlos-Symbol immer auf der Rückseite. Links sehen Sie ein Bild der Deutschland-Kreditkarte mit dem rot hervorgehobenen Kontaktlos-Symbol.

Kreditkartenvergleich starten

Wieso bietet meine Kreditkarte diese Funktion nicht?

Dann rufen Sie am besten bei Ihrer Bank an. Die Mitarbeiter helfen Ihnen gern weiter. Die drei Top-Kreditkarten von Kreditkarten-Beratung, die Deutschland-Kreditkarte Classic, DKB VISA Kreditkarte und die ICS Visa World Card, unterstützen das kontaktlose Bezahlen zum Beispiel. Sie können Ihre Kreditkarte mit Kontaktlos-Funktion übrigens auch weiterhin wie gehabt zum Abheben und Bezahlen nutzen.

2. NFC

Welche Technologie steckt hinter dem kontaktlosen Bezahlen?

mobilepayment-symbol

Kreditkarten benötigen dafür einen NFC-Chip. NFC steht für Near Field Communication und bedeutet Nahfeldkommunikation. Damit können Daten auf kurzen Strecken von max. 10 cm via Funktechnologie übertragen werden. NFC kommt meist beim kontaktlosen Bezahlen zum Einsatz, da die Daten verschlüsselt verschickt werden und Dritte damit keinen Zugriff haben.

3. Akzeptanzstellen

Wo genau kann ich kontaktlos mit meiner Kreditkarte bezahlen?

Händler weisen Sie mithilfe des Kontaktlos-Symbols, zum Beispiel im Kassenbereich, auf diese Funktion hin. In Deutschland gibt es bereits zigtausende kontaktlose Terminals. Laut Visa müssen bis 2020 sogar alle Kassenterminals in Europa dafür ausgerüstet werden (Stand: 11.04.2016). Weltweit können Sie als Mastercard-Besitzer Ihre Karte sogar an zig Millionen Akzeptanzstellen einsetzen, um kontaktlos zu bezahlen. Die folgende Liste zeigt eine Auswahl an Händlern, die kontaktloses Bezahlen akzeptieren:

Sie können als Besitzer einer Kreditkarte von American Express bei den folgenden Akzeptanzpartnern in Deutschland kontaktlos bezahlen:

Die Anzahl dieser Partner soll weiter steigen.

MasterCard bietet interessierten Kunden sogar einen speziellen Kontaktlos-Locator, um teilnehmende Händler in Ihrer Umgebung zu finden.

Viele weitere Händler testen das kontaktlose Bezahlen, zum Beispiel im Rahmen des Projektes "Berlin NFC City". Darunter sind unter anderem:

4. Kosten

Entstehen zusätzliche Kosten für mich, wenn ich kontaktlos bezahle?

Nein, dieser neue Service ist grundsätzlich kostenlos.

5. Sicherheit

Ist das kontaktlose Bezahlen per Kreditkarte sicher?

Ja, die drei US-Kreditkartenunternehmen Visa, Mastercard und American Express versprechen, dass das kontaktlose Zahlen per Kreditkarte sicher ist. Denn die Daten werden zum einen kryptografisch (verschlüsselt) übertragen. Zum anderen enthalten diese Daten keine sicherheitsrelevanten Informationen. Auch ungewollte Zahlungen und Mehrfachabrechnungen sind nicht möglich. Halten Kunden mehrere Karten gleichzeitig an ein Lesegerät, wird die Zahlung zurückgewiesen, heißt es zum Beispiel bei Visa.

Wenn Ihre Kreditkarte trotzdem einmal missbräuchlich genutzt wird oder verloren geht, sollten Sie schnell reagieren und die Kreditkarte sperren lassen.

6. Anleitung

Wie zahle ich im Alltag kontaktlos per Kreditkarte?

Wie bereits erwähnt, sollten Ihre Kreditkarte und der Händler Ihrer Wahl diese Funktion unterstützen. An der Kasse sagen Sie einfach, dass Sie kontaktlos per Kreditkarte bezahlen möchten und halten die Karte an das entsprechende Terminal. Bei Einkäufen unter 25 Euro müssen Sie Ihre Identität nicht einmal über die PIN oder eine Unterschrift verifizieren. Die Zahlung wird mithilfe eines Tons und einer Anzeige auf dem Display des Terminals bestätigt.
Hinweis: Wenn das Personal nichts mit dem kontaktlosen Bezahlen anfangen kann, lassen Sie sich nicht aus der Ruhe bringen – auch nicht von anderen Kunden in der Schlange. Lassen Sie einfach das Bezahlen per Kreditkarte freischalten und halten Sie diese an das Terminal. Falls dies nicht funktioniert, fragen Sie höflich nach dem Vorgesetzten. Denn nicht alle Mitarbeiter kennen sich bereits mit dem kontaktlosen Bezahlen aus.

7. Vorteile und Nachteile beim kontaktlosen Bezahlen per Kreditkarte

Vorteile Nachteile
Einfaches Bezahlen Große Beträge müssen verifiziert werden
Kostenlose Nutzung Noch teilweise ungeschultes Personal
Geschwindigkeit: Bei geringen Beträgen ohne PIN oder Unterschrift Teils fehlende Händlerakzeptanz
Hohe Sicherheit Unwissen vieler Nutzer – noch
Wachsende NFC-Verbreitung Kontaktlos oft als Pilottest
Kontaktlos-Locator von Mastercard 25 Euro als schnelle Beute für Diebe
Deutschland-Kreditkarte